Schneeflocken, Sonne und zahlreiche schnelle LG-Nord-Kids

Erstellt von Anja Hochschild | |   LG NORD

Frohnaulauf für die Jüngsten, 03.04.2022

Pünktlich um 10 Uhr ging es für die Kids der Jahrgänge 2013 bis 2016 auf die 1,2 km lange Strecke. Leider kam es bei dem Gewusel von 163 Kindern gleich am Anfang zu einem Sturz. Aber Mila stand wieder auf und schaffte es ins Ziel. Dafür hätte es für eines unserer neusten und motoviertesten Vereinsmitglieder eigentlich eine Tapferkeitsurkunde geben müssen – so gab es eine für Platz 22! Der Sieg bei den U8-Mädchen ging in schnellen 5:56min an eine Läuferin des TSV Wittenau! Aber auch Marlena Rotter (5:59min) und Annelie Neist (6:12min) schafften es aufs Treppchen. Tolle Zeiten erliefen unsere Nord-Mädels Luise Pieper (6:50min, Platz 8), dicht gefolgt von Cataleya Stecher (7min, Platz 9) und Adaja Pieske (7:50min, Platz 15).

Bei den Jungs der Jahrgänge 2015 und 2016 schaffte es Gregor Hoorn in 5:04min ganz nach oben aufs Siegerpodest. Um 2 Sekunden verpasste dies Bennet Klarczyk mit tollen 5:54min auf Platz 4 nur knapp, gefolgt von Felix Busemann auf Platz 5. Unter die besten 10 liefen auch David Fahrenholz aus dem jüngeren Jahrgang (Platz 8) und Benjamin Glischke (Platz 9). Als 14. von 24 Startern kam Benedikt Kranz ins Ziel.

In dem 62 Teilnehmerinnen umfassenden Feld der U10 gelang Anna Natalia Lützel der Sieg in hervorragenden 4:42min, dicht gefolgt von einer Konkurrentin des TuS Lichterfelde in 4:45min. Weitere super Platzierungen für die LG Nord erreichten Maira Schiele in 5:01min (3. Platz) sowie Ylva Nau auf Platz 6 in 5:29min. Ein großes Lob gilt allen NORD-Mädchen, die die Strecke bewältigten und ihr bestes gaben (Helene Stampe, Kassandra Koster, Charlotte Hartmann und Lana Hilse, Rubis Calvignac-Spencer (27.), Isabella Massling (28.) und Elsa Oelkuch (56.).

Auch das Feld der Jungs der U10 war mit 54 Teilnehmern groß. Von unseren NORD-Jungs erreichten Daniel Dohmen mit 5:05min und Platz 5 und Santian Stecher mit 5:15min und Platz 6 tolle Platzierungen. Eine Zeit unter 6 Minuten erliefen sich Lukas Schmitter (5:26min, 11.), Frederik Düben (5:27min, 14.), Bennet von Stammer (5:31min; 17.), Nalin Lindhout (5:35min, 19.), Ferdinand Pieper (5:41min, 22.), Johannes Pieper (5:45min, 25.) und Lukas Rumöller (5:49min, 27.). Linus Glischke kam es als 38. ins Ziel.

U12- und U14-Läufe über 1,8 Kilometer

Insgesamt starteten über die 1,8km-Distanz 148 Kinder und auch in dieser Altersklasse waren wir als gastgebender Verein zahlreich vertreten.

Bei den Mädchen der Jahrgänge 2011/2012 schafften es die NORD-Mädels nicht aufs Treppchen. Allerdings verpasste Nora Stampe das Podest denkbar knapp. Mit 7:36min lag sie nur 1 Sekunde hinter der drittplatzierten. Lotta Fahrenholz (7:44min) und Grete Kaltenbach (7:47min) erliefen sich die Plätze 5 und 6; Janne Seifert in 7:52min, Luise Hoorn (7:58min) und Felicia Stalinski (8:00min) liefen auf den Plätzen 9, 11 und 12 ins Ziel. Auch Viktoria Brienen (8:15min, 16.), Clara Georgi (8:58min, 28.), Marla Gentner (9:00min, 30.), Charlotte Dietrich (9:21min, 36.), Lena Schwenke (11:16min, 48.) und Finnja Senftleben beendeten den Lauf erschöpft, aber glücklich.

Das Starterfeld der Jungs dieser Altersklasse umfasste 46 Teilnehmer. Als Zweitplatzierter schaffte es Maksim Lützel mit tollen 6:31min nur 6 Sekunden hinter dem Sieger aufs Treppchen. Gute Platzierungen erliefen sich auch Frederic Loewenthal als 6. in 7:06min und Benedikt Pieper als 10. in 7:27min. Max Hoffmann (7:47min, 14.), Pepe Fahsig (7:50min, 16.), Anton Sedlaschek (8:03min, 17.) und Piet Knupke (8:04min, 19.) schafften es unter die besten 20. Unter 9 Minuten blieben Daniel Heinz (8:15min, 24.), Clément Paynot (8:34min, 28.), Raphael Hoff (8:36min, 32.) und Jonathan Schönhaus (8:46min, 36.). Es folgten Yaron Pieske (38.), Alexander Brienen (39.) und Jan Knab (44.).

Von 27 Starterinnen der U14 kamen 20 von der LG Nord – allein dafür gibt es an dieser Stelle schon ein großes Lob! Der Sieg ging unangefochten in 6:46min an Charlotte Iwert, die noch dem jüngeren 2010er Jahrgang angehört. Auf Platz 2 folgte in 7:00min Luise Steineck. Unter 8 Minuten liefen Sophia Siebert (7:15min, 5.), Mathilda Jarling, Greta Kociok (7. bzw. 8. in 7:36min), Sarah Hollmann (7:39min, 9.), und Valentina Krutemeier (7:49min, 10.). Zita Conde (12.), Emilia Krohn (13.), Johanna Dietrich (14.), Annika Teske (16.), Heidi Oelkuch (17.), Jette Bischoff (18.), Ainhoa Martinez Rosas (19.) Luise Barthel (20.), Charlotte Maier (21.), Sarah Brand (22.), Siri Stresow (23.) Fanny English (25.) und Mia Wiethoff (26.) belegten die weiteren Plätze.

Bei den Jungen der U14 gingen die ersten beiden Plätze an den VfB Hermsdorf. Theodor Kubsch (Jhg. 2009) siegte in 6:15min vor Jakob Lanske (2010), der 9 Sekunden dahinter ins Ziel kam. Aufs Treppchen schaffte es in 6:39min Tamo Krumrey. Felix Gnann und Titus Lehmann kamen in 6:58min bzw. 7:01min auf die Plätze 6 und 7. Unter 8 Minuten liefen Eric Sachsofsky (7:27min, 12.), Joris Fleischmann (7:30min, 13.), Louis Pinkowski (7:31min, 14.) und Florian Lücke (7:36min, 16.). Tom Luithle auf Platz 18 und Alexander Iwert auf Platz 21 komplettierten das NORD-Ergebnis.

SUPER, DASS IHR ALLE TEILGENOMMEN HABT!!!

IHR KÖNNT STOLZ AUF EUCH SEIN!!!

Sicherlich blieben einige Nord-Kids unerwähnt, da sie für die Renée-Sintenis-Schule liefen, und es dadurch unübersichtlich für mich wurde – ENTSCHULDIGT - !

 

Zurück
Startbereich (Paul Murcha)
Aufholjagd von Mila (Paul Murcha)
Siegerehrung wU10 mit Anna Natalia Lützel (M. Lützel)
Siegerehrung U14: Luise Steineck, Charlotte Iwert, Julia Fröhlich (von l.n.r., Claudia Iwert)
Gruppenfoto (Victoria Ohle)

Startbereich (Paul Murcha)

Aufholjagd von Mila (Paul Murcha)

Siegerehrung wU10 mit Anna Natalia Lützel (M. Lützel)

Siegerehrung U14: Luise Steineck, Charlotte Iwert, Julia Fröhlich (von l.n.r., Claudia Iwert)

Gruppenfoto (Victoria Ohle)